Advanced Open Water Diver:

Warum sollte ich diesen Kurs absolvieren?

Als PDA Open Water Diver (oder äquivalent andere Tauchverbände) mit nur 5 Tauchgängen kannst du dich zum PDA Advanced OWD Kurs anmelden. Nach bestandenem PDA AOWD Kurs darfst du bis zu einer Tauchtiefe von max. 30 Meter tauchen. Eine Erweiterung bis auf 40m ist möglich, wenn der Spezialkurs Tieftauchen mit einem weiteren Freiwassertauchgang absolviert wurde, diese Zusatzausbildung ist auch während des PDA AOWD Kurses möglich.

(Empfohlen wird anschließend der Rescue Diver Kurs)

Im Gegensatz zu dem OWD der die Grundtauchausbildung darstellt, ist der AOWD auf das Erlernen von optionalen Verfahren und Techniken ausgelegt. In diesem Kurs verbindet der Ausbilder Theorie und Praxis in einem, das heißt praxisnah. In dem AOWD Kurs sind 5 Bereiche zu absolvieren. 2 davon vorgegeben und 3 nach deinem Belieben. In diesem Kurs werden die Grundlagen vermittelt, welche du natürlich im späteren Verlauf mittels Spezialkurse vertiefen kannst.

Die vorgeschriebenen Bereiche sind:

Navigation und Tieftauchen (Die Tarierung wird je nach Ausbildungsstand zusätzlich empfohlen.)

Anschließend hast du dann die Auswahl zwischen:

Suchen und Bergen, Nachttauchgang, Gruppenführung, Bootstauchgang usw. Hierzu kann dich dein Ausbilder beraten.

Wie schon vorher beschrieben, steht das Tieftauchen im Vordergrund. Um das Tieftauchen sicher durchführen zu können, ist eine gute Tarierung notwendig. Auch die Navigation in größeren Tiefen ist nicht zu vernachlässigen.

Navigation:

Nach einer Einweisung im Umgang mit dem Kompass werden anschließend die Übungen durchgeführt. In der Regel sind dies das Dreiecktauchen und das Vierecktauchen, jeweils links wie rechts herum. Weiterer Bestandteil ist das natürliche Navigieren (Einbeziehen der Umgebung).

Tieftauchen:

Da alle Tauchgänge Nullzeit-Tauchgänge sind, wird bei diesem Kurs noch einmal intensiv auf die Tauchtabelle eingegangen. Das sichere Beherrschen dieser Tabelle ist beim Tieftauchen unumgänglich. Auf entsprechende Ausrüstung ist je nach Umgebungseinflüsse zu achten. (Lampe, Kompass, Atemgerät usw.)

Tarierung:

Hier wird das Hauptaugenmerk darauf gelegt sich sicher in jeder beliebigen Tiefe konstant zu halten. Verschiedene Übungen werden hier nach Einweisung direkt in der Praxis umgesetzt.

Wahltauchgänge:

Je nach deinen Wünschen werden die 3 weiteren Tauchgänge nach einem Briefing mit deinem Tauchlehrer durchgeführt.

Nach erfolgreichem Abschluss dieser Tauchgänge hast du dann dein AOWD bestanden und bekommst dein AOWD Brevet, das dich dazu berechtigt weltweit an Tauchgängen bis zu 30 Metern teilzunehmen.

Kursaufbau

  • Tieftauchen
  • Navigation
  • 3 weitere Bereiche zur Auswahl

Anforderungen

  • Mindesalter: 15 Jahre
  • Ausbildung: Open Water Diver
  • 5 geloggte Tauchgänge
  • Gesundheitserklärung
  • Tauchsportärztliche Untersuchung / Beurteilung
© Copyright - PROFESSIONAL DIVING ASSOCIATION